Weihnachten und Jahreswechsel 2018/2019
Grußwort von Bürgermeister Dr. Mertens
[​IMG]

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
das Jahr 2018 neigt sich dem Ende und wir erwarten mit Spannung das neue Jahr
2019,
2018 war für die Gemeinde ein gutes Jahr. Rommerskirchen gilt inzwischen als einer
der Top-Standorte in NRW.
Unsere Grundstücke sind derart heiß begehrt, dass selbst die überregionale Presse
über das „Phänomen Rommerskirchen“ berichtet. Und das liegt nicht nur am vergleichsweise
günstigen Preis, sondern an der extrem guten Lebensqualität, die wir in
unserer Gemeinde haben.
Dazu gehören Bildung und Betreuung im Kleinstkinderalter, unsere gut ausgestatteten
Grundschulen, die neu geschaffenen Angebote für Kinder wie der Bauspielplatz,
für Jugendliche und junge Erwachsene wie Skaterpark und Dirtpark, unsere Grünanlagen,
unsere Rad- und Wanderwege, die Freizeitangebote der Gemeinde und der
vielen Vereine, unser rüstiges Netzwerk 55+ und die vielfältigen Möglichkeiten, seniorengerecht
und barrierefrei zu Wohnen und an den Freuden des Alltags auch im
hohen Alter teilzunehmen.
Hier möchte ich einen Dank an die vielen Ehrenamtler in unserer Gemeinde aussprechen,
die einen Großteil dieser Angebote erst ermöglichen.
Beschäftigt hat uns nicht nur, aber insbesondere auch in diesen Jahr das Thema
Bundesstraßen. Wir freuen uns, dass die B 59n – Ortsumfahrung Sinsteden – im Bau
ist. Schön wäre es, wenn wir bei der B 477 n vergleichbares vermelden könnten. Da
wird bis zur Realisierung noch etwas Zeit vergehen – wir bleiben dran.
Bildung und Betreuung unserer Kinder ist mir eine Herzensangelegenheit. Wir konnten
das Angebot an Betreuungsplätzen in Kindertagesstätten erweitern und an der
Kita “Gillbach – Wichtel” zwei neue Gruppen in Betrieb nehmen. Zudem hat der Rat
bereits die Grundsatzerscheinung für den Neubau einer Kita am Veilchenweg gefasst;
der Neubau soll bereits im nächsten Jahr starten, damit wir zum Kitajahr 2020
fertig sind.
Auch in die Schulen investieren wir eine Menge – und dass unsere Schulen einen so
guten Ruf genießen, führt auch dazu, dass wir für unsere drei Grundschulen wieder
eine neue Leitung gewinnen konnten. Angesichts einer Vielzahl von unbesetzten
Rektorenstellen landauf, landab eine sehr positive Nachricht.
Von absolut herausragender Bedeutung war in diesem Jahr die Fertigstellung und
Inbetriebnahme unserer neuen Rettungswache. Zusammen mit der Erweiterung der
benachbarten Feuerwache und den neu angeschafften Fahrzeugen für die Feuerwehr
ist ein großer Beitrag für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger geschaffen
worden.
Nach drei Monaten konnte die Wache schon über 300 Einsätze verzeichnen – ein
Signal dafür, wie wichtig sie für die Menschen in Rommerskirchen ist.
Wir haben viel geschafft. Stolz macht mich dabei, dass die Arbeit für die Gemeinde
auf einer breiten Basis steht und uns die “aktive Bürgerschaft” an vielen Stellen tatkräftig
unterstützt.
Wenn wir in Rommerskirchen mit vorsichtigem Optimismus nach vorne schauen,
dann hat das damit zu tun, dass wir zum dritten Mal in Folge einen Haushaltsentwurf
vorlegen können, der einen Überschuss aufweist – und dies nicht nur für das nächste
Jahr, sondern auch für das Jahr 2020.
Ich wünsche Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes, friedvolles
Jahr 2019.
Ihr
Dr. Martin Mertens
– Bürgermeister –

from Pressemitteilungen http://bit.ly/2RdrDIG
via Roki-Forum

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei