Hier kann man den Originalbeitrag lesen.

Rheinisches Sixpack zu Gast in Rommerskirchen

Der Planungsverbund „Rheinisches Sixpack“ – bestehend
aus den Kommunen Bedburg, Bergheim, Grevenbroich,
Jüchen, Elsdorf und Rommerskirchen – trafen sich zu einem
Austausch im Rommerskirchener Rathaus. Ziel des Gesprächs
war, gemeinsam über den Strukturwandel im Rheinischen
Revier sowie der Schaffung von Arbeitsplätzen zu
beraten.
Unter anderem nahmen an diesem Gespräch auch Vertreter
des „Think-Tanks Rheinland“ teil, um den Planungsverbund
unter anderem über die Produktion von Batteriezellen
zu informieren. „Die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit
der Kommunen im ‚Rheinischen Sixpack‘ ist
besonders wichtig. Nur gemeinsam können wir den Herausforderungen
des Strukturwandels im Rheinischen Revier
begegnen“, so die Bürgermeister übereinstimmend.
Ebenfalls auf der Agenda stand ein Austausch mit der Zukunftsagentur
Rheinisches Revier (ZRR), bei dem die Bürgermeister
ihrer Forderung nach mehr Mitbestimmung in
der Agentur erneut Ausdruck verliehen haben.
***

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei