Familienführung im Kulturzentrum Sinsteden
Freizeit | 14.03.2019
[​IMG]
Im Rahmen der aktuellen Wechselausstellung „Teutscher Reis und Peper van Indien – Neue Pflanzen in heimischen Gefilden“ bietet die Museumspädagogin Anna Vössing vom Kulturzentrum Sinsteden eine Familienführung am Samstag, dem 23.03.2019 von 14-15 Uhr an.

Kinder und Eltern oder Großeltern erforschen gemeinsam, welche Pflanzen zu uns nach Europa gekommen sind und wie wir diese seitdem nutzen. Verschiedene Verwendungsmöglichkeiten, wie Genuss- oder Heilpflanzen, aber auch die Verbildlichung in der Kunst sollen vorgestellt werden. Anschließend können die Familien mit Kräutern ihren eigenen Tee konzipieren und einen eigenen kleinen Ausstellungskatalog zusammenstellen.

Der Eintritt ist frei!

Quellverweis 2019-03-14:Familienführung im Kulturzentrum Sinsteden

from Pressemitteilungen https://ift.tt/2XStC5H
via Roki-Forum

Künftig freier Eintritt für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
der Rettungskräfte im Rommerskirchener Sonnenbad

[​IMG]
Der starke Sturm vom Wochenende hat zuletzt gezeigt, wie
wichtig die Rettungskräfte – Feuerwehr, Rettungsdienste
und THW – sind, wenn das Wetter Kapriolen schlägt.
Dabei ist gerade das ehrenamtliche Engagement der Helferinnen
und Helfer das Rückgrat.
Bürgermeister Dr. Martin Mertens: “Ich finde diesen Einsatz
grandios und weiß aus vielen Reaktionen gerade vom Wochenende,
dass meine Meinung von vielen Bürgerinnen
und Bürgern geteilt wird.”
Daher hat der Bürgermeister gerne einen Vorschlag der
Betroffenen aufgegriffen und angeordnet, dass die Mitglieder
der örtlichen Feuerwehr, der Rettungsdienste (wie DRK,
Malteser etc.) sowie des THW aus dem Rhein – Kreis
Neuss künftig freien Eintritt in das Rommerskirchener Sonnenbad
erhalten
Mertens: “Wir können froh sein, wenn sich die Ehrenamtler
– natürlich auch in ihrer Freizeit – fit halten, um bei den körperlichen
hohen Anforderungen bei ihren Einsätzen gewappnet
zu sein.”

from Pressemitteilungen https://ift.tt/2TvxB9R
via Roki-Forum

Ortsteilgespräche werden fortgesetzt
[​IMG]
Seit Dezember 2015 führt die Gemeindeverwaltung die von
Bürgermeister Dr. Mertens ins Leben gerufene „Ortsteilgespräche“
durch. Begonnen hat es 2015 mit dem Ortsteilgespräch
in Vanikum. Bis zum Sommer 2018 haben die Gespräche
in den restlichen Ortsteilen stattgefunden; insgesamt
wurden damit elf Ortsteilgespräche durchgeführt.
Im offenen Dialog zwischen den Bürgerinnen und Bürgern
und dem Bürgermeister sowie den verschiedenen Fachbereichen
der Verwaltung wurde dargestellt, was in den letzten
Jahren im jeweiligen Ortsteil passiert ist und was sich
seitens des Rathauses in der Planung befindet.
Bevor es in die zweite Runde der Ortsteilgespräche im Mai
2019 geht, ist es nun an der Zeit ein Fazit zu ziehen.
„Wir haben viele interessante und gute Anregungen der
Bürgerinnen und Bürger aufnehmen dürfen. Eine Vielzahl
davon haben wir bereits umsetzen können. So konnte am
Fahrkartenautomat am Bahnhof die Überdachung mit einem
Sonnenschutz versehen werden. Auch dem Wunsch
nach einer Erweiterung des Gastronomie-Angebots werden
wir im Zuge des Baus der Mobilstation nachkommen. Des
Weiteren konnten wir in Anstel für unsere kleinen Einwohner
eine Verbesserung schaffen, indem der Spielplatz an
der Tilsilterstraße neu gestaltet worden ist, eine Mitfahrbank
für Vanikum wurde installiert und ein Bankautomat in Butzheim
ermöglicht.“, so Bürgermeister Dr. Mertens.
Über die zahlreiche Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger
haben sich der Bürgermeister und die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung
sehr gefreut.
„Für die vielen interessanten Gespräche und Anregungen
möchte ich mich noch einmal herzlichen bedanken. Ich
würde mich freuen, in der zweiten Runde ebenfalls viele
Bürgerinnen und Bürger anzutreffen. Denn nur gemeinsam
ist es möglich, dass Rommerskirchen eine liebenswerte
Gemeinde bleibt und sich gleichzeitig weiterentwickelt“, so
Bürgermeister Dr. Mertens abschließend.
Die zweite Runde des Ortsteilgesprächs wird am 13. Mai
2019 um 18:00 Uhr in Vanikum starten. Alle weiteren Informationen
werden frühzeitig bekanntgegeben.

from Pressemitteilungen https://ift.tt/2XM2tRG
via Roki-Forum

Konzert mit Paul O´Brien und Kindern der GGS
Frixheim
[​IMG]
Die Kinder der GGS Frixheim freuen sich auf eine ganz besondere
Schulwoche. Vom 18.3.2019 bis 21.3.2019 steht
neben den üblichen Fächern vor allem eins auf dem Stundenplan:
Singen.
Fachmännische Anleitung und Unterstützung gibt den Kindern
dabei der kanadische Sänger Paul O´Brien. Auf seiner
Europatour macht er in diesem Jahr Halt in Rommerskirchen.
Er wird mit den Kindern seine selbst komponierten
Lieder, aber auch englische Lieder aus den Charts singen.
Als ehemaliger Lehrer und Musikpädagoge beweist er ein
sehr gutes Gespür für Kinder und Jugendliche. Äußerst einfühlsam
geht er auf die Schüler zu, ermutigt sie, alleine oder
mit ihm gemeinsam zu singen und sogar auf einer großen
Bühne die einstudierten Lieder zu präsentieren.
Mittlerweile sind die Eintrittskarten für die Konzerte am
19.3.2019 und am 21.3.2019 an die Schüler und deren Eltern
verteilt worden. Neben den Eltern werden auch viele
Geschwister, Großeltern, ehemalige Kollegen und Freunde
zu Gast in der Schützenhalle in Anstel sein.
Wer auch dabei sein möchte, kann gerne Kontakt mit Cornelia
Ehrenberg aus dem Sekretariat der GGS Frixheim
aufnehmen(02183/7333).

from Pressemitteilungen https://ift.tt/2VKBlAC
via Roki-Forum

Probealarm am 7. März soll Bevölkerung für Sirenen-Warntöne sensibilisieren
Sicherheit | 05.03.2019
[​IMG]
Lautsprecher an einem Mast © TonyBaggett / iStock / GettyImages

Am Donnerstag, 7. März, um 10 Uhr wird die Leitstelle des Rhein-Kreises Neuss im Rahmen eines Probealarms die Sirenen auslösen. „Ziel der Aktion ist es, die Menschen für das Thema zu sensibilisieren”, erklärt Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Häufig wüssten die Bürgerinnen und Bürger nämlich nicht mehr, was Warnsignale bedeuteten oder wie man sich im Ereignisfall richtig verhalte.

Die Warnung im Verteidigungsfall ist Aufgabe des Bundes. Der Katastrophenschutz und die ständige Aufgabe der Gefahrenabwehr sind Ländersache. Eine Vielzahl der daraus resultierenden Aufgaben hat das Land Nordrhein-Westfalen aber auf die örtliche Ebene übertragen – so auch die Warnung der Bevölkerung an den Rhein-Kreis Neuss und seine acht Kommunen.

Großbrände, Unwetter, Bombenentschärfungen – nur wenn die Menschen rechtzeitig gewarnt werden, können Gefahren gebannt und Schäden erfolgreich bewältigt werden. Der Aufruf zu bestimmten Verhaltensweisen (etwa „Fenster und Türen schließen“) dient nicht nur der eigenen Sicherheit, sondern erleichtert auch erheblich die Arbeit der Einsatzkräfte. Die Bürgerinnen und Bürger können durch richtiges Verhalten wichtige Beiträge zur eigenen Sicherheit und zur Sicherheit ihrer Nachbarn leisten.

Neben dem Probealarm am 7. März ist daher am 5. September die zweite Auflage des landesweiten Warntags geplant. Dann werden nicht nur die Sirenen ausgelöst, sondern auch andere Warnmittel wie eine Meldung mit der kostenlosen Notfall-Informations- und Nachrichten-App (NINA) des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe eingesetzt.

Quellverweis 2019-03-06: Probealarm am 7. März soll Bevölkerung für Sirenen-Warntöne sensibilisieren

from Pressemitteilungen https://ift.tt/2TwIhUJ
via Roki-Forum

Am vergangenen Montag (25. Februar) haben die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten aus dem Rhein-Kreis Neuss einen neuen Vorstand gewählt. Der neuen Vorsitzenden Karina Kloos (23) aus Jüchen stehen künftig vier Stellvertreter*innen zur Seite: Laurenz Tiegelkamp (21) aus Dormagen, Veronika Fischer (19) aus Neuss, Elias Borchert (19) aus Grevenbroich und Justus Schlösser (17) aus Kaarst.

[​IMG]
Karina Kloos ist seit fast zwei Jahren Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Sie befindet sich derzeit in einer Ausbildung zur Ergotherapeutin und möchte im Anschluss Therapiewissenschaften studieren. Als sachkundige Bürgerin im Schul- und Jugendausschuss ist sie Mitglied der SPD Stadtratsfraktion Jüchen und engagiert sich zudem im Bereich Inklusion und Mobilität. Ein besonderes Anliegen von ihr ist das Thema Pflege: „Denn kein Mensch in Deutschland darf durch den Personalmangel in seiner Würde und Gesundheit verletzt werden.“

Neben der Wahl eines neuen Teams wurden auch Ziele für die kommenden zwei Jahre definiert, bei denen sich alle Beteiligten einig waren: Sie wollen aktiv die Politik mitgestalten und sich intensiv – auch als Kandidatinnen und Kandidaten – in die beiden anstehenden Wahlkämpfe (Europa- und Kommunalwahl) einbringen. Besonders möchten sie sich den Themen „Strukturwandel im Rheinischen Revier“, „Bildung für Alle“ unabhängig von der sozialen Herkunft, dem „Öffentlichen Nahverkehr“ im gesamten Rhein-Kreis Neuss, bezahlbares Wohnen oder der Pflege widmen.

„Wir möchten uns nicht nur programmatisch einbringen und die Menschen vor Ort von unserer Politik überzeugen, sondern diese später auch in den verschiedenen Räten auf kommunaler Ebene unmittelbar umsetzen“, formuliert Karina Kloos als Zielsetzung der Jusos. „Wir sind optimistisch, dass wir gemeinsam einiges erreichen und dabei viel Spaß haben können“, so Kloos weiter.

Die erste große Aktion der Kreis-Jusos wird eine Besichtigung des Europaparlaments in Brüssel am 9. April sein. „Es ist wichtig, die EU hautnah zu erleben und solche Momente gemeinsam zu genießen“, so die neue Vorsitzende abschließend.

from Pressemitteilungen https://ift.tt/2GXYsEz
via Roki-Forum

Kreiskulturzentrum bietet kostenlosen Audioguide an
Kultur | 28.02.2019
[​IMG]
V.l.: Marc Pesch, Anna Vössing, Albert Glöckner, Kathrin Wappenschmidt, Alexander Walter und Tillmann Lonnes stellten den Audioguide vor. © M. Reuter/Rhein-Kreis Neuss

Wer in Zukunft das Kreiskulturzentrum Sinsteden besucht, profitiert von dem neuen kostenlosen Audioguide. Der elektronische Museumsführer bietet Infos rund um das Kulturzentrum mit seinem Landwirtschaftsmuseum, den Skulpturen-Hallen Ulrich Rückriem und dem wissenschaftlichen Geflügelhof.

Kreisdezernent Tillmann Lonnes berichtet, dass der Audioguide zu dem großen Paket der Digitalisierungsmaßnahmen gehört, die in den nächsten Jahren die Kultureinrichtungen des Rhein-Kreises Neuss noch attraktiver machen sollen. Der digitale Museumsführer wurde von dem Grevenbroicher Unternehmen Comstylz entwickelt.

Museumsleiterin Kathrin Wappenschmidt erläutert: “Damit wollen wir unser Museum erlebbar machen. Der Rhein-Kreis Neuss hat dieses Angebot zusammen mit den Freunden des Kulturzentrums Sinsteden e.V. ermöglicht.” Sie präsentierte den Audioguide zusammen mit Tillmann Lonnes, dem Fördervereins-Vorsitzenden Albert Glöckner, Museumspädagogin Anna Vössing, Audioguide-Sprecher Marc Pesc und Alexander Walter, Geschäftsführer der Firma Comstylz.

In rund Minuten stellt der digitale Museumführer das Kreiskulturzentrum mit all seinen Facetten vor. Die Reise beginnt im fränkischen Vierkanthof mit der archäologischen und der landwirtschaftlichen Sammlung sowie dem Archiv des rheinischen Kaltblutpferdes. Auf dem Spaziergang über das Museumsgelände werden die Skulpturen-Hallen Ulrich Rückriem und die landwirtschaftliche Halle sowie das von Ulrich Rückriem mit gestaltete Außengelände besucht. “Insgesamt 22 Sequenzen sind zu fünf Themenbereichen entstanden”, erklärt Alexander Walter von Comstylz. Die Texte wurden von Kathrin Wappenschmidt und Anna Vössing geschrieben und von Marc Pesch gesprochen.

Besucher können die kleinen Geräte mit Kopfhörern kostenlos an der Museumskasse ausleihen. Weitere Informationen zum Kreiskulturzentrum gibt es im Internet unter www.rhein-kreis-neuss.de/kultur.

Quellverwis 2019-03-01 Kreiskulturzentrum bietet kostenlosen Audioguide an

from Pressemitteilungen https://ift.tt/2UhDLGM
via Roki-Forum

Neue Ausstellung im Kreiskulturzentrum Sinsteden
Kultur | 25.02.2019
[​IMG]
Reinhard Rehse (Vorsitzender des Kreiskulturausschusses), Albert Glöckner (Vorsitzender der Freunde des Kulturzentrums Sinsteden), Kreisdirektor Dirk Brügge, Museumsleiterin Dr. Kathrin Wappenschmidt und Dr. Karlheinz Wiegmann (Leiter des Museums Schloss Rheydt) © Rhein-Kreis Neuss

Die Ausstellung “Teutscher Reis und Peper van Indien – Neue Pflanzen in heimischen Gefilden” ist noch bis zum 2. Juni im Kreiskulturzentrum Sinsteden zu sehen. Eröffnet wurde sie jetzt von Kreisdirektor Dirk Brügge, Karlheinz Wiegmann, dem Leiter des Museums Schloss Rheydt, und von Museumsleiterin Kathrin Wappenschmidt.

Kreisdirektor Dirk Brügge hob hervor, dass die Ausstellung per Zeitreise zur Spurensuche einlädt: “Gezeigt wird die Herkunft von Lebens- und Genussmitteln, die uns längst vertraut, aber eigentlich Exoten sind. Denn die meisten Nutzpflanzen sind aus fernen Ländern importiert und bei uns weiter kultiviert worden”, sagte Brügge. Beispiele für “neue Pflanzen in heimischen Gefilden” sind Nahrungsmittel wie die Kartoffel – die wohl zu den bekanntesten Übernahmen aus der neuen Welt zählt -, aber auch Mais, Tomaten und Reis. Genussmittel wie Kaffee, Kakao oder Tee sowie Gewürze wie Pfeffer, Zimt, Vanille oder Senf und Früchte wie Apfelsine, Zitrone, Ananas und Banane sind ebenfalls von unserer Speisekarte nicht wegzudenken.

Kreiskulturzentrumsleiterin Kathrin Wappenschmidt erläuterte bei der Eröffnung: “Die Ausstellung richtet den Blick auf Pflanzen, die in der Renaissance und mit den Entdeckungen seit jener Zeit ihren Weg zu uns fanden. Die Adeligen in ihren Herrensitzen gehörten zu den ersten, die in Gärten und Parks neu entdeckte Pflanzen kultivierten, die neuen Nahrungsmittel genossen – oder sie in ihren Kunst- und Wunderkammern und Galerien künstlerisch verewigen ließen.” Karlheinz Wiegmann, Leiter des Museums Schloss Rheydt, fügte hinzu, dass auch viele Zierpflanzen aus anderen Ländern stammen. “Ganz gleich ob Tulpen, Narzissen, Dahlien oder Orchideen, kaum etwas stammt aus unseren Breiten”, sagte Wiegmann. Die Ausstellung “Teutscher Reis und Peper van Indien – Neue Pflanzen in heimischen Gefil-den”, die in Kooperation mit dem Museum Schloss Rheydt entstanden ist, betrachte unsere Ernährung einmal geschichtlich und hinterfrage gleichzeitig unser kulturelles Verständnis.

Begleitend zur Ausstellung und ebenfalls in Zusammenarbeit mit dem Museum Schloss Rheydt ist ein 60-seitiger Katalog mit farbigen Abbildungen und Texten von Reinhard Feldmann, Kathrin Wappenschmidt, Karlheinz Wiegmann erschienen. Den Katalog gibt es zum Preis von 5 Euro im Kreiskulturzentrum Sinsteden.

Das Kreiskulturzentrum ist dienstags bis sonntags jeweils von 12 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Wer sich die Ausstellung im Rahmen einer Familienführung anschauen will, hat dazu am 23. März und am 19. Mai, jeweils ab 14 Uhr, Gelegenheit. Weitere Information rund um das Kulturzentrum gibt es im Internet.

Quellverweis 2019-02-28 Neue Ausstellung im Kreiskulturzentrum Sinsteden

from Pressemitteilungen https://ift.tt/2Sw1gKn
via Roki-Forum

Gewinnübergabe im Kreishaus: Fairer Kamelle-Regen für drei Karnevalsgruppen
Kultur | 27.02.2019
[​IMG]
Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (4.v.r.) u Kreis-Pressesprecher Benjamin Josephs (4.v.l.) überreichten den Karnevalsgruppen aus dem Kreis die faire Schokolade. © S. Büntig / Rhein-Kreis Neuss

Faire Kamelle wird bei den Karnevalsumzügen in Neuss-Norf am Karnevalssamstag und in Korschenbroich-Neersbroich und Rommerskirchen am Tulpensonntag verteilt. Denn drei Karnevalsgruppen aus Norf, Neersbroich und Rommerskirchen erhielten jetzt jeweils 1.000 fair gehandelte Schokotäfelchen von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Sie hatten Losglück beim Facebook-Gewinnspiel des Rhein-Kreises Neuss und freuten sich über den fairen Kamelle-Regen.

Beim Empfang im Neusser Kreishaus gratulierte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke den Siegern und überreichte ihnen das Wurfmaterial. “Mit dieser Aktion setzen wir als erster Fairtrade-Kreis Deutschlands ein Zeichen für den Fairen Handel und unterstützen gleichzeitig die Vereine im Kreis”, betonte der Landrat. Benjamin Josephs, Fairtrade-Kampagnenleiter und Pressesprecher des Rhein-Kreises Neuss, hatte das Gewinnspiel initiiert und freute sich über die gute Resonanz: “Insgesamt rund 30 Gruppen und Vereine aus dem Kreisgebiet haben sich für die faire Schokolade beworben. Das zeigt, dass faire Kamelle immer gefragter wird.”

Für den 1. Kinderkarnevalsumzug in Norf nahm Sinaida Offer mit ihrer Familie die Süßigkeiten entgegen. “Wir hoffen am Samstag auf viele Schaulustige bei unserem Umzug”, sagte die Vertreterin der Käthe & Theo Köntges Stiftung. “Insgesamt über 300 Kinder ziehen bei uns mit.” Der Fußball-Nachwuchs der Sportfreunde Neersbroich fiebert ebenfalls seinem Karnevalszug entgegen. “Wir starten am Sonntag am Vereinsheim in Neersbroich und ziehen nach Korschenbroich”, berichtet Gabi Vogel, die mit der E-Jugend und den Trainern zur Gewinnübergabe kam. “Karneval steht in diesem Jahr bei uns unter dem Motto ´Neersbroich: Einfach Märchenhaft´, und passend dazu verkleiden unsere Kinder sich als Peter Pan, Captain Hook und Tinkerbell.” Mit ihren farbenprächtigen Kostümen brachten die Jugendlichen der Tanzgarde “Flotte Gillbach Müüs” der KG Rut Wiess Rommerskirchen von 1956 Karnevalsflair ins Kreishaus. Sie verteilen die faire Schokolade am Sonntag beim Umzug, der von Eckum nach Rommerskirchen zieht.

Quellverweis 2019-02-28 : Gewinnübergabe im Kreishaus: Fairer Kamelle-Regen für drei Karnevalsgruppen

from Pressemitteilungen https://ift.tt/2tHzOj9
via Roki-Forum

Arbeitskreis „Tier und Umwelt“ trifft sich Mitte März
Der Rommerskirchener Arbeitskreis „Tier und Umwelt“ wird
am 14.03. erneut zusammentreten. Dieses Mal steht u.a.
das Thema „Höhlenbrüter“ auf der Tagesordnung. Hierzu
wird der Arbeitskreis Konzepte erarbeiten, wie höhlenbrütenden
Vögeln auf dem Gemeindegebiet möglichst optimale
Lebens- und Nistbedingungen geschaffen werden können.
Der Arbeitskreis „Tier und Umwelt“ setzt sich sowohl aus
Ratsmitgliedern als auch Vertretern der Gemeindeverwaltung
zusammen. Darüber hinaus werden grundsätzlich
auch Gäste willkommen geheißen. Diese sind häufig engagierte
Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde, die sich für
Tier- und Umweltschutz einsetzen. Gelegentlich werden
aber auch externe Fachleute für eine bestimmte Thematik
hinzugebeten.
Koordinator Moritz Berstermann freut sich auf eine gute
Arbeitsatmosphäre und ist zuversichtlich, dass der Arbeitskreis
die Gemeinde Rommerskirchen in puncto Naturschutz
einen weiteren Schritt voran bringen wird.

from Pressemitteilungen https://ift.tt/2tESDmR
via Roki-Forum