POL-NE: Einbrüche am Samstag - Täter möglicherweise mit gestohlenen Kennzeichen flüchtig

Dieses Thema im Forum "Infos der Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss" wurde erstellt von Polizei Rhein-Kreis Neuss RSS, 20 November 2017.

  1. [​IMG]
    Die technischen Berater Christoph Kaiser (links) und Jochen Hilgers (rechts) informieren Sie mittwochs um 18 Uhr, bei der Polizei. Anmeldung unter: 02131 3000

    Neuss (ots) - An der Weckhovener Straße hebelten Einbrecher am Samstag (18.11.), um kurz vor 18 Uhr, die Terrassentür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf. In den Räumlichkeiten überraschte sie der Mieter, woraufhin die drei Tatverdächtigen flüchteten. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung erlangte die Polizei den Hinweis auf einen verdächtigen roten 3er BMW, besetzt mit drei Männern. Alle waren sie von schlanker Statur und etwa 18 bis 20 Jahre alt. Während zwei Personen mit "südländischem" Aussehen beschrieben wurden, hatte der Dritte kurze, dunkelblonde Haare und trug eine Brille. Wie sich herausstellte, war das abgelesene Kennzeichen am Auto zuvor in Meerbusch gestohlen worden. Das Trio entkam nach ersten Erkenntnissen ohne Beute.

    Mehr Erfolg hatten Täter an der Herzstraße. Am Samstag, zwischen 10 und 18 Uhr, stiegen sie über die Terrassentür in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses ein, durchwühlten Schränke und Schubladen und entkamen unbemerkt mit Goldschmuck.

    Auch in Uedesheim an der Steinstraße schlugen Unbekannte zu und brachen die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf. Die Tat geschah am Samstag, zwischen 15:15 und 20 Uhr. Über mögliche Beute ist bislang nichts bekannt.

    Die Polizei sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen in den genannten Fällen auf. Hinweise auf verdächtige Personen oder den roten 3er BMW nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

    Dass man sich vor Einbrüchen schützen kann, zeigt die Erfahrung der Polizei. Mehr als ein Drittel aller Wohnungseinbrüche bleibt im Versuch stecken, nicht zuletzt wegen sicherungstechnischer Einrichtungen. Die Polizei im Rhein-Kreis Neuss bietet interessierten Wohnungseigentümern an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss dazu kostenlose Beratungen an. Die nächsten Termine finden statt am Mittwoch, 22.11.2017 und 29.11.2017, jeweils um 18 Uhr. Eine Anmeldung ist unter der Telefonnummer 02131 3000 erforderlich.

    Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

    Der Landrat des
    Rhein-Kreises Neuss als
    Kreispolizeibehörde
    -Pressestelle-
    Jülicher Landstraße 178
    41464 Neuss
    Telefon: 02131/300-14000
    02131/300-14011
    02131/300-14013
    02131/300-14014
    Telefax: 02131/300-14009
    Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
    Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
    Themen in dieser Meldung

    Quellverweis
     

Diese Seite empfehlen