POL-NE: Geldbörse geraubt - Polizei ermittelt und sucht Zeugen des Vorfalls

Dieses Thema im Forum "Infos der Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss" wurde erstellt von Polizei Rhein-Kreis Neuss RSS, 3 Februar 2020.

  1. [​IMG]

    03.02.2020 – 13:24

    Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

    Grevenbroich-Gustorf (ots)

    Am Sonntagabend (02.02.) soll es zu einem Raubüberfall in Grevenbroich-Gustorf gekommen sein. Ein 41-jähriger Grevenbroicher schilderte der Polizei, dass er gegen 18:20 Uhr zu Fuß am Bahnhof im Bereich des Josef-Bremer-Platzes unterwegs gewesen sei. Dort sollen ihn plötzlich vier unbekannte Personen körperlich angegangen sein und ihm seine Geldbörse geraubt haben.

    Anschließend verschwanden die Täter in unbekannte Richtung. Zu den Flüchtigen liegt bislang keine nähere Beschreibung vor. Nach dem Überfall informierte der 41-Jährige die Polizei. Da der Grevenbroicher leichte Verletzungen erlitt, musste er in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden. Eine Fahndung der Polizei verlief bislang ohne Erfolg.

    Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Tatortbereich gemacht haben oder Hinweise auf die Identität der Verdächtigen geben können, die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu informieren.

    Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

    Der Landrat des
    Rhein-Kreises Neuss als
    Kreispolizeibehörde
    -Pressestelle-
    Jülicher Landstraße 178
    41464 Neuss
    Telefon: 02131/300-14000
    02131/300-14011
    02131/300-14013
    02131/300-14014
    Telefax: 02131/300-14009
    Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
    Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

    Quellverweis
     

Diese Seite empfehlen