POL-NE: Seniorin wird Opfer von mutmaßlichen Trickdieben

Dieses Thema im Forum "Infos der Kreispolizeibehörde RKN - Dormagen" wurde erstellt von Polizei Rhein-Kreis Neuss RSS, 9 Mai 2019.

  1. 09.05.2019 – 09:28

    Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

    Dormagen (ots)

    Am Mittwochvormittag (08.05.), zwischen 10:30 und 11 Uhr, suchten als "Telekom-Mitarbeiter" verkleidete Trickdiebe eine Dormagenerin an ihrer Wohnanschrift an der Urdenbacher Straße auf. Die beiden Männer überzeugten die über 80-Jährige davon, sie in die Wohnung zu lassen. Als das Duo sich nach geraumer Zeit wieder verabschiedet hatte, stellte sich heraus, dass mit ihnen auch Geld, EC-Karte und Dokumente verschwunden waren.

    Die Polizei hat inzwischen die Ermittlungen und die Suche nach den Tatverdächtigen aufgenommen. Die beiden bärtigen Männer, im Alter zwischen 20 und 40 Jahren, trugen T-Shirts mit einem "Telekom"- Logo und Jeans.

    Zeugen, die in dem Zusammenhang Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Kripo unter der Telefonnummer 02131 300-0 in Verbindung zu setzen.

    Die Polizei warnt davor, Fremden Zugang zur eigenen Wohnung zu gewähren. Dies gilt insbesondere für Fälle, in denen Unbekannte unangekündigt vor der Haustür stehen und der/die Wohnungsinhaber/in alleine zuhause ist. Seriöse Firmen und Handwerksbetriebe vereinbaren im Vorfeld Termine, bevor sie Außendienstmitarbeiter entsenden. Seien Sie grundsätzlich skeptisch, ziehen Sie Verwandte oder Bekannte hinzu und öffnen Sie im Zweifelsfall nicht die Tür. Gegensprechanlagen oder Vorlegeketten an Türen können die Sicherheit erhöhen und ermöglichen es, verhältnismäßig risikofrei sich nach den Belangen des ungebetenen Besuchs zu erkundigen. Wenn Sie den Verdacht haben, dass die vorstelligen Personen in krimineller Absicht handeln, verständigen Sie umgehend die Polizei (Notruf 110). Möglicherweise können Sie so auch Nachbarn davor bewahren, Opfer der Betrüger zu werden.

    Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

    Der Landrat des
    Rhein-Kreises Neuss als
    Kreispolizeibehörde
    -Pressestelle-
    Jülicher Landstraße 178
    41464 Neuss
    Telefon: 02131/300-14000
    02131/300-14011
    02131/300-14013
    02131/300-14014
    Telefax: 02131/300-14009
    Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
    Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

    [url="http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851}"Quellverweis...[/url]
     

Diese Seite empfehlen