POL-NE: Weitere Fahrzeuge in Rommerskirchen aufgebrochen - Wertsachen aus geparkten Autos...

Dieses Thema im Forum "Infos der Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss" wurde erstellt von Polizei Rhein-Kreis Neuss RSS, 15 August 2019 um 14:54 Uhr.

  1. 15.08.2019 – 14:18

    Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

    [​IMG]

    Rommerskirchen (ots)

    In unserer Pressemeldung vom 14.08.2019 - 12:00 Uhr - berichteten wir über zwei Autobrüche in Rommerskirchen.

    Am Mittwochmorgen (14.08.) erhielt die Polizei Kenntnis über die Vorfälle. Der Tatzeitraum lag zwischen Dienstag und Mittwoch (13.08./14.08.), in der Zeit von 16 Uhr bis 7 Uhr. Die Diebe schlugen an den auf der Mittelstraße (Mercedes Vito) und dem Nelkenweg (5er BMW) geparkten Wagen jeweils die Seitenscheiben ein. Dabei entwendeten sie nach ersten Erkenntnissen zwei Notebooks und ein Handy.

    Zwischenzeitlich haben sich vier weitere Geschädigte bei der Polizei gemeldet, deren Fahrzeuge auf identische Weise und zur gleichen Tatzeit aufgebrochen worden waren. Diese standen zur Tatzeit auf der Mozartstraße, dem Nelkenweg und der Straße "Zum Schützengrund".In allen Fällen handelte es um Modelle des Herstellers Mercedes. Die Diebe durchwühlten die Innenräume und die Handschuhfächer. Neben einem mobilen Navi, erbeuteten die Automarder etwas Münzgeld, eine Sonnenbrille und eine Sporttasche.

    Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen an den oben genannten Straßen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise auf den oder die Täter geben können, sich unter der Rufnummer 02131 300-0 zu melden.

    Die Polizei geht mit zivilen und uniformierten Streifen gegen Diebstahlsdelikte vor. Doch sie kann nicht überall sein. Sie ruft daher dazu auf, bei verdächtigen Beobachtungen sofort den Notruf der Polizei (110) zu wählen und die Situation so gut wie möglich zu beschreiben (Personenbeschreibung, Fahrzeuge, Kennzeichen, etc.). So ist sichergestellt, dass die Polizei möglichst schnell vor Ort ist und dem Verdacht nachgehen kann.

    Immer wieder kommt es vor, dass Wertsachen aus geparkten Autos gestohlen werden. Um sich vor größerem Schaden zu bewahren, gilt es, sich bewusst zu machen, dass ein Auto kein Safe ist und Wertsachen darin nicht unbeaufsichtigt zurückgelassen werden sollten. Im Gegenteil: offen sichtbare Gegenstände im Fahrzeuginneren können ein Tatanreiz für mögliche Diebe sein. Räumen Sie daher Ihr Auto aus - bevor es andere tun.

    Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

    Der Landrat des
    Rhein-Kreises Neuss als
    Kreispolizeibehörde
    -Pressestelle-
    Jülicher Landstraße 178
    41464 Neuss
    Telefon: 02131/300-14000
    02131/300-14011
    02131/300-14013
    02131/300-14014
    Telefax: 02131/300-14009
    Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
    Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

    Quellverweis
     

Diese Seite empfehlen