POL-NE: Wohnungseinbrüche - Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen

Dieses Thema im Forum "Infos der Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss" wurde erstellt von Polizei Rhein-Kreis Neuss RSS, 6 Februar 2020.

  1. [​IMG]

    06.02.2020 – 12:27

    Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

    Neuss/Meerbusch (ots)

    Am Mittwochabend (05.02.), gegen 21:00 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis darüber, dass Unbekannte sich an einem freistehenden Einfamilienhaus an der Sauerbruchstraße im Neusser Stadionviertel zu schaffen gemacht hatten. Die Täter hatten bereits ein Fenster aufgehebelt, als offensichtlich ein Alarm auslöste. Nachbarn entdeckten Augenblicke später das offenstehende Fenster und informierten die Polizei. Die Einbrecher waren da bereits verschwunden, ohne in das betroffene Haus eingedrungen zu sein. Eine Fahndung durch die Polizei nach etwaigen Verdächtigen verlief ohne Erfolg.

    Erfolgreicher waren dagegen Wohnungseinbrecher am gleichen Tag in Meerbusch. An der Viehgasse in Osterath gelang es den Tätern, zwischen 14:50 Uhr und 18:10 Uhr, durch die zuvor aufgehebelte Terrassentür in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses einzusteigen. In der Wohnung durchsuchten sie Teile des Mobiliars nach Wertsachen. Dabei fielen ihnen nach ersten Erkenntnissen mehrere Armbanduhren in die Hände.

    Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen. Wer zu den genannten Tatzeiten etwas Verdächtiges beobachtet hat, etwa Personen oder Fahrzeuge, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 bei der Polizei zu melden.

    Schieben Sie Einbrechern den Riegel vor! Die Polizei bietet regelmäßig Informationsveranstaltungen zum Thema Einbruchsschutz an. Der nächste Vortrag findet am Mittwoch, den 12.02.2020, um 18 Uhr, in der Beratungsstelle an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss statt. Um Anmeldung wird gebeten unter 02131 300-0. Weitere Informationen dazu sowie allgemeine Tipps finden Sie auch im Netz unter https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/polizei-beraet-zum-einbruchsschutz-tipps-und-termine

    Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

    Der Landrat des
    Rhein-Kreises Neuss als
    Kreispolizeibehörde
    -Pressestelle-
    Jülicher Landstraße 178
    41464 Neuss
    Telefon: 02131/300-14000
    02131/300-14011
    02131/300-14013
    02131/300-14014
    Telefax: 02131/300-14009
    Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
    Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

    Quellverweis
     

Diese Seite empfehlen