POL-REK: 200205-1: Räuber ermittelt - Bergheim

Dieses Thema im Forum "Infos der Polizeipressestelle des Rhein-Erft-Kreis" wurde erstellt von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis RSS, 5 Februar 2020.

  1. [​IMG]

    05.02.2020 – 09:52

    Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

    Rhein-Erft-Kreis (ots)

    Dank der Hinweise mehrerer Zeugen ermittelte die Kriminalpolizei den Tatverdächtigen einer räuberischen Erpressung vom 30. Januar 2020.

    Der Täter (28) hatte gegen 22:00 Uhr in Bergheim unter Vorhalt eines Messers von einem 22-Jährigen die Herausgabe von Geld gefordert. Lediglich durch einen Zeugen, der vorbeifuhr, konnte die Vollendung des Raubes verhindert werden. Wir berichteten den Sachverhalt mit der Pressemitteilung 200131-4 "Räuberische Erpressung mit Messer - Bergheim".

    Mehrere Zeugen meldeten sich nach Veröffentlichung der Pressemitteilung und gaben Hinweise, die die Identifizierung des Tatverdächtigen ermöglichten. Die Kriminalbeamten sind nun noch auf der Suche nach dem unabhängigen Zeugen. Dieser wird gebeten, sich unter der Rufnummer 02233-52-0 an das Kriminalkommissariat 21 zu wenden. (akl)

    Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

    Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Telefon: 02233 52-3305
    Fax: 02233 52-3309
    Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de


    Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

    Quellverweis...
     

Diese Seite empfehlen