POL-REK: 200616-4: Bahnhofsautomaten im Visier von Tätern - Brühl/Bergheim

Dieses Thema im Forum "Infos der Polizeipressestelle des Rhein-Erft-Kreis" wurde erstellt von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis RSS, 16 Juni 2020.

  1. [​IMG]

    16.06.2020 – 11:26

    Polizei Rhein-Erft-Kreis

    Rhein-Erft-Kreis (ots)

    Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die Angaben zu einem Automatenaufbruch und einer Automatensprengung machen können.

    Polizeibeamte erhielten am Montagnachmittag (15. Juni) um 17:10 Uhr einen Hinweis zu einem Automatenaufbruch am Kierberger Bahnhof in Brühl. Dort hebelten Unbekannte mit brachialer Gewalt einen Zigarettenautomaten auf und entwendeten Zigaretten und Bargeld. Der Automat hing an der Außenwand einer dortigen Gaststätte.

    In Bergheim meldete eine 46-jährige Zeugin am Dienstagmorgen (16. Juni) Uhr einen zerstörten Ticketautomaten an der Haltestelle Glesch in der Fieselerstraße. Um 04:10 hörte die Zeugin zunächst einen lauten Knall und sah dann eine Frau, die in einen an der Niederembter Straße wartenden Wagen stieg, der in Richtung Niederembt davonfuhr. Dort ist der Automat offensichtlich aufgesprengt worden. Ob die Täter aus dem Automaten Bargeld entwendet haben, steht derzeit nicht fest. Die Beamten der Spurensicherung untersuchen den Tatort.

    In beiden Fällen sucht die Polizei nach Zeugen. Sie werden gebeten, sich telefonisch unter der Rufnummer 02233 52-0 zu melden. Ansprechpartner sind die Ermittler der Zentralen Anzeigenbearbeitung (ZentrAB). (bm)

    Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

    Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Telefon: 02233 52-3305
    Fax: 02233 52-3309
    Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de


    Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

    Quellverweis...
     

Diese Seite empfehlen