POL-REK: 200625-2: Cannabispflanzen bei Durchsuchung sichergestellt - Bergheim/Kerpen

Dieses Thema im Forum "Infos der Polizeipressestelle des Rhein-Erft-Kreis" wurde erstellt von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis RSS, 25 Juni 2020.

  1. 25.06.2020 – 11:21

    Polizei Rhein-Erft-Kreis

    [​IMG]

    Rhein-Erft-Kreis (ots)

    Kriminalbeamte haben am Mittwoch (24. Juni) bei einer Wohnungsdurchsuchung 42 Cannabispflanzen sichergestellt und einen Tatverdächtigen vorläufig festgenommen.

    Durch einen Zeugenhinweis kamen die Ermittler auf die Spur eines 30-jährigen Mannes, der im Verdacht steht, mit Betäubungsmitteln zu handeln. Bei der Wohnungsdurchsuchung des Tatverdächtigen in der Straße "Im Wohnpark" fanden die Beamten 42 Cannabispflanzen, die sie sicherstellten. Den Wert der Pflanzen schätzen die Polizisten auf rund 4000 Euro. Sie nahmen den 30-Jährigen vorläufig fest und leiteten ein Strafverfahren ein. Die Ermittlungen dauern an. Bereits am Tag zuvor (23. Juni) stellten die Polizisten in Kerpen 38 Marihuana-Anzuchtpflanzen sicher. Zeugen hatten die Beamten auf einen unbekannten Mann aufmerksam gemacht, der gegen 21:15 Uhr in einer Grünfläche zwischen Johannes-Kepler-Straße und Marie-Curie-Straße einen Pappkarton mit den Pflanzen ausleerte. Der Unbekannte war laut Zeugenangaben schlank, hatte schwarze Haare und trug helle Kleidung. Das Kriminalkommissariat 13 hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die den Mann gesehen haben, werden gebeten, sich telefonisch unter der Rufnummer 02233 52-0 zu melden. (nh)

    Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

    Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Telefon: 02233 52-3305
    Fax: 02233 52-3309
    Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de


    Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

    Quellverweis...
     

Diese Seite empfehlen