Vorerst keine E-Scooter im Chempark erlaubt

Dieses Thema im Forum "Dormagen" wurde erstellt von Roki Portal Redaktion, 9 Juli 2019.

  1. 09.07.2019 / 11:24 Uhr — Presseinfo Currenta / duz

    Dormagen. Die Chempark-Konferenz, zu der sich alle Chempark-Partner regelmäßig treffen, hat sich jetzt mehrheitlich gegen die Nutzung von E-Scootern auf dem Werkgelände ausgesprochen. „Wir unterstützen moderne Mobilitätskonzepte und viele unsere Unternehmen im Chempark arbeiten an Innovationen der Elektro-Technologien mit. Höchste Priorität hat jedoch die Sicherheit unserer rund 10.000 Mitarbeiter am Standort“, sagt Chempark-Leiter Lars Friedrich. „Wir haben in einer sehr konstruktiven Diskussion die Chancen und Nutzen von E-Scootern den Risiken gegenübergestellt und die klare gemeinsame Entscheidung gegen den Einsatz und Verkehr der Mini-Fahrzeuge getroffen“, fasst Friedrich die Ergebnisse der Chempark-Konferenz zusammen.
    Nach genauer Betrachtung der Infrastruktur, Verkehrswege und -führung wäre das Risiko für die Scooter-Fahrer sowie Fußgänger zu hoch, so die mehrheitliche Meinung. „Wir beobachten das Thema weiter und werden es zu einem späteren Zeitpunkt gegebenenfalls neu betrachten. Bis auf Weiteres sind jedoch keine E-Scooter im Werk erlaubt“, so der Chempark-Leiter. Wer nicht auf den E-Roller verzichten möchte, kann selbstverständlich bis zum Eingang „scootern“, nach Schranke oder Tor aber gilt dann: Hier geht’s ohne E-Scooter weiter – zu Fuß, per Rad oder mit dem (E-)Auto.

    Quellverweis DORMAGO
     

Diese Seite empfehlen