Sirenen heulen: Warntag am 10. September
soll die Bevölkerung sensibilisieren

Diese Sirenentöne warnen im Ernstfall vor Gefahren: Der bundesweite Warntag am 10. September weist darauf auch im Rhein-Kreis Neuss hin.
Abbildung: Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Kreis Neuss. Am Donnerstag, 10. September, findet erstmals ein bundesweiter Warntag statt, mit dem die Bevölkerung für die Bedeutung von Signalen in Notlagen wie Unwetter, Chemieunfall oder Stromausfall sensibilisiert werden soll. Pünktlich um 11 Uhr werden dann auch in den Kommunen im Rhein-Kreis Neuss die vorhandenen Warnmittel getestet. Dazu gehören Sirenen und Lautsprecherfahrzeuge ebenso wie der Einsatz der Notfall-Informations- und Nachrichten-App (NINA).

„Die erfolgreiche Umsetzung der kommunalen Warnkonzepte erfordert ein reibungsloses Zusammenspiel aller Beteiligten. Und da verhält es sich wie überall im Leben: Das muss geübt werden“, erläutert Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und ergänzt: „Unsere Kommunen haben individuelle Warnkonzepte entwickelt, die auf die örtlichen Bedingungen abgestimmt wurden. Durch den Test können diese auch kontrollieren, ob die Systeme noch auf dem aktuellen Stand sind und möglicherweise notwendige Anpassungen vornehmen.“ 

„Was bedeutet das Signal und wie muss ich mich jetzt verhalten? Diese Frage darf man sich nicht erst im Ernstfall stellen, denn dann kann es zu spät sein. Deshalb wollen wir mit der Aktion vorsorglich sensibilisieren und informieren“, betont Stefan Meuter vom Verband der Feuerwehren im Rhein-Kreis Neuss. Der gemeinsame Appell von Petrauschke und Meuter fällt denn auch eindeutig aus: „Merken Sie sich die Warnsignale der Sirenen, schalten Sie das Radio ein und installieren Sie NINA auf ihrem Handy!“ Nähere Informationen über den Aktionstag stehen im Internet: https://warnung-der-bevoelkerung.de.

 

0 comments

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>