Testemal

Düsseldorf, am 23. Februar 2021
Hochstufung von Lehrern und Erziehern in Priorisierungsgruppe 2
Troles: „Die Hochstufung von Lehr- und Erziehungskräften ist richtig“

Heike Troles

Solange die Corona-Impfstoffe noch knapp sind, muss ihre Vergabe sehr gezielt und
nachvollziehbar erfolgen. Vorrang haben Bewohnerinnen und Bewohner in den
Pflegeeinrichtungen, die über 80-Jährigen sowie Menschen in Pflege- und
Gesundheitsberufen, die einem besonders hohen Ansteckungsrisiko ausgesetzt sind
(Priorisierungsgruppe 1). Anschließend wird der Empfängerkreis schrittweise
erweitert. Dieser umfasst mit Blick auf die erste Märzhälfte die Priorisierungsgruppe 2,
wozu neben den Über-70-Jährigen nun auch Lehrkräfte und Kita-Personal gehören.
Die Landtagsabgeordnete Heike Troles begrüßt die Hochstufung ausdrücklich:
„Schule und Kinderbetreuung haben wir eine besondere Berücksichtigung und
Wichtigkeit bei Fragen der Öffnungsschritte zugesprochen. Dazu gehört dann
folgerichtig auch, dass eine entsprechende Priorisierung bei der Impfung erfolgt. Ich
halte die Hochstufung für Lehrkräfte und Erzieherinnen und Erzieher in die
Priorisierungsgruppe 2 daher für richtig. Damit erreichen wir, dass die Schul- und
Kitaöffnungen sicherer gestaltet werden können. Dies gilt mit Blick auf die Lehr- und
Erziehungskräfte genauso wie für die Kinder und Eltern.“