Giftköder - was ist das uns wie sieht es aus ?

Dieses Thema im Forum "Giftköder und andere Gemeinheiten" wurde erstellt von Tom69, 2 November 2014.

  1. Die Frage liegt auf der Hand, denn man hat sie ja hoffentlich noch nicht sehen müssen. Giftköder. Wie sehen diese Drecksdinger aus und was bewirken sie ?

    Es gibt eigentlich zwei Arten von Giftködern, die mit Giften und die in denen gefährliche scharfkantige Gegenstände eingearbeitet sind. Fast immer werden dazu aber leckere Sachen als Transporteur genutzt - beispielsweise Feuchtfutter oder Hackfleisch. Auch schon gesehen wurden rohe Schnitzel die zusammengerollt mit dem Mist ausgelegt waren.
    Generell muss man sich das wohl so vorstellen, dass alles das was der Hund mag, als potentieller Köder genutzt werden kann.

    Genauso zahlreich wie möglichen Köder sind die Giftstoffe die angewandt werden.
    Ein sofort wirkendes, was seine Wirkung innerhalb von 1-4 Stunden entfacht, oder eines das erst nach mehreren Tagen "funktioniert".
    "Beliebt“ sind Insektizide (Schneckenkorn, Lindan), Herbizide und Rodentizide (Rattengift, beispielsweise Cumarin), aber auch einfache Frostschutzmittel.

    Gift ist das eine, scharfkantige Gegenstände das andere, denn diese Dinger fügen den Hunden schwere Verletzungen zu und können zum Tode führen. .
    Man muss sich das in etwa so vorstellen, dass beispielsweise Hackfleisch oder Würstchen mit Scherben oder ganzen Rasierklingen präpariert werden. Schluckt der Hund diese Köder, so kann er sich die Zunge und Mundhöhle, Speise- und Luftröhre und auch den Magen Darm Trakt schwer verletzen.
     
    Biggi und Nightwing gefällt das.

Diese Seite empfehlen