Glückliche Gesichter bei Santander - Bank spendet 110 000 Euro an wohltätige Organisationen

Dieses Thema im Forum "Echte Helden kämpfen mit Stäbchen - das Forum" wurde erstellt von Tom69, 14 Juli 2019 um 14:50 Uhr.

  1. Glückliche Gesichter bei Santander -
    Bank spendet 110 000 Euro an wohltätige Organisationen

    • Spende aus Santander Woche 2019 geht deutschlandweit an 55 soziale Vereine
    • Mitarbeiter konnten Vereine als Empfänger vorschlagen

      [​IMG]
    Mönchengladbach, 4. Juli 2019. Bei strahlendem Sonnenschein waren heute zahlreiche Vertreter sozialer Einrichtungen bei Santander in der Unternehmenszentrale zu Gast, um Schecks in Höhe von bis zu 5 000 Euro für ihre kleinen und großen Projekte entgegen zu nehmen. Der Gesamtspendenerlös in Höhe von 110 000 Euro, den die Bankmitarbeiter während der Santander Woche 2019 erreicht haben, kommt unter anderem 34 von Mitarbeitern vorgeschlagenen Vereinen zugute. Zusätzlich erhielten 21 Vereine eine Spende, die sich beim diesjährigen Santander Marathon 2019 tatkräftig engagierten.

    Auch in diesem Jahr konnten Santander Mitarbeiter wieder Vorschläge machen, wie und in welcher sozialen Einrichtung geholfen werden soll. Oliver Burda, stellvertretender Vorstandsvorsitzender bei Santander, zeigt sich von dem ehrenamtlichen Engagement der Mitarbeiter beeindruckt: „Mit besonderer Freude unterstützen wir Organisationen und Vereine, in welchen sich unsere Kollegen und Kolleginnen persönlich engagieren.“

    Gemeinsam mit dem Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach, Hans Wilhelm Reiners, überreichte er heute die Spendenschecks. Dieser fügte begeistert hinzu: „Ehrenamtliche Arbeit, die so nachhaltig und verlässlich geleistet wird, ist in unserer schnelllebigen Zeit etwas Besonderes. Nicht nur der finanzielle Beitrag, sondern auch die tatkräftige praktische Unterstützung durch die Santander Mitarbeiter vor Ort in Vereinen, Schulen und Kindergärten ist eine große Hilfe.“

    Hiermit spielt er auf ein echtes Highlight der Woche an: den „Tag der Tat“, an dem auch in diesem Jahr bundesweit Mitarbeiter im Einsatz waren, um gemeinnützige Organisationen und ihre Herzensprojekte handwerklich zu unterstützen.

    Während der alljährlich stattfindenden Santander Woche beteiligte sich eine Vielzahl von Santander Mitarbeitern weltweit an Hilfsaktionen in öffentlichen und sozialen Einrichtungen. Der Spendenerlös kam vor allem durch das tolle Engagement der Mitarbeiter bei zahlreichen Events und Aktionen zustande, wie zum Beispiel dem Santander-Marathon, dem Mitarbeiterturnier Santander Fußball Cup oder dem großen UEFA- und Borussia-Werbemittelverkauf.

    Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privat- und Geschäftskundenbank mit Sitz in Spanien und Präsenz in zehn Kernmärkten in Europa und Amerika. Santander ist gemessen am Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Im Jahr 1857 gegründet, verfügt Santander Ende Juni 2018 über ein verwaltetes Vermögen (Einlagen und Investmentfonds) von 981 Milliarden Euro. Santander hat weltweit etwa 140 Millionen Kunden, 13.500 Filialen und rund 200.000 Mitarbeiter. In der ersten Jahreshälfte 2018 erzielte Santander einen zurechenbaren Gewinn von 3,752 Milliarden Euro, eine Steigerung um 4 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

    Die Santander Consumer Bank AG gehört gemessen an der Kundenzahl zu den Top 5 der privaten Banken in Deutschland. Sie bietet Privat- und Firmenkunden über verschiedene Kanäle umfangreiche Finanzdienstleistungen an. Ob online, per Video-Beratung oder persönlich in der Filiale – Santander hat ein Service- und Produktangebot, das vom Girokonto über die Kreditkarte bis hin zur Baufinanzierung sowie dem Wertpapiergeschäft ein breites Spektrum abdeckt. In Deutschland ist die Bank der größte herstellerunabhängige Finanzierer von Mobilität und auch bei Konsumgütern führend. Die hundertprozentige Tochter der spanischen Banco Santander hat ihren Sitz in Mönchengladbach. Weitere Informationen finden Sie unter www.santander.de.

    Quellverweis 2019-07-14: Glückliche Gesichter bei Santander - Bank spendet 110 000 Euro an wohltätige Organisationen
     

Diese Seite empfehlen